Mit dem Auto durch Queensland und Tomaten

21-22.10.09 – Mi und Do – Von Stanthorpe nach Bowen

Heute morgen sind wir schon um 8 Uhr morgens von Caravanpark in Stanthopre losgefahren, da wir ja jetzt einen sicheren Job in Bowen haben. Der Besitzer des Workinghostels hat uns gesagt, dass wir eher durch das Landesinnere fahren sollen, da es auf der direkten Strecke einen Waldbrand gibt. Wir sind den ganzen Tag durchgefahren. Die Straßen hier sind viel schmaler als in Deutschland und es geht meistens geradeaus. Nach einigem herumprobieren hab ich auch rausgefunden wie der Tempomat funktioniert 🙂 Ist ganz angenehm zu fahren, aber auch total komisch wenn das Auto so viel selbst macht 😉 Das Auto fährt soweit super und man hat auch genug Platz für die Füße. Da e hier so früh dunkel wird haben wir uns so um 5 Uhr nach nem Caravan Park umgeschaut und einen in Biloela gefunden. Das hat dann 10 AUD pro Person gekostet, ist nich schlecht. Im Auto schlaf ich übrigens echt gut! Ich hab mir eine 130x200cm Matratze gekauft und eine Pumpe für den Zigarettenanzünder. Abends haben wir noch gekocht. Da es hier kein richtigen Herd gab haben wir die Nudeln auf dem Grill gemacht, hat auch gut funktioniet 🙂 Am nächsten Morgen sind wir dann weiter gefahren und sind durch gebiete gekommen in denen es erst gebrannt hat. Da waren noch Baumstämme aus denen es noch richtig gequalmt hat. Wir sind dann so um halb fünf um Hostel angekommen. Der Besitzer ist ganz Nett, aber das Hostel ist über ner Bar und deshalb ist es hier auch etwas Laut, aber da kann man sich dran gewöhnen 🙂 Leider gab es Verwechslung mit den Zimmern und da wo ich eigentlich schlafen sollte war schon alles voll, jetzt muss ich heute Nacht erstmal auf der Isomatte schlafen, aber dafür muss ich auch nix bezahlen 🙂

Hier gehts zu den Bildern

23.10.09 – Fr – erster Tag Arbeit

Heute morgen um 7 hat uns Alan, der Besitzer des Workinghostels angerufen und gefragt ob wir kurzfristig arbeiten können, da zwei Leute abgesprungen sind. Stephi und Ich haben uns dann ganz schnell fertig gemacht und haben leider nur ein paar Äpfel eingepackt. Dann hat uns jemand zur Farm gefahren und wir haben gleich angefangen Tomaten zu pflücken. Die Arbeit ist zwar hart, aber man kann es aushalten 🙂 Leider waren viuele Leute in unserem Team sehr unmotiviert und wir waren auf einem schlechten Feld, deshalb haben wir heute nur magere 30 AUD verdient, also gar nix. Morgen wird’s hoffentlich besser! Wir waren dann nach elf Stunden auf dem Feld so ausgehungert, dass die Spaghetti abends doppelt so gut geschmeckt haben 🙂 Morgen geht es dann weiter.

24.10.09 – Sa – Tomaten überall

Heute Morgen ging es um 6 Uhr mit dem Bus los zur Farm, wir hatten heute ein gutes Team und haben 28 Bins gefüllt. Ein Bin sind ca. 1,5 Tonnen Tomaten. Dafür bekommt das Team von 13 Leuten 80 AUD, also jeder ca 6 AUD. Also hab ich heute nach Abzug der Steuer ca 130 AUD verdient. Das ist nicht schlecht, aber solche Tage gibt es nicht oft wurde mir gesagt. Morgen haben wir erstmal einen freien Tag, am Montag werden wir sehn wie es weiter geht!

25.10.09 – So – Horseshoe Bay

Heute morgen hab ich erstmal ausgeschlafen, nach dem Frühstück sind wir zum Strand in der „Horseshoe Bay“ gefahren. Ist echt ein super schöner Strand mit Palmen und super schönem warmen Wasser. Da sind wir dann so bis um 4 geblieben, sonst hab ich eigentlich nicht mehr viel gemacht ausser mich ausgeruht, morgen geht’s dann weiter auf Tomatenjagd 🙂

Hier gehts zu den Bildern

Ein Gedanke zu „Mit dem Auto durch Queensland und Tomaten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.