Die letzten Tage

Freitag

Sind heute morgen nach dem Frühstück gleich ausgecheckt und mit der U-Banh zum Hauptbahnhof in Sydney gefahren und dann gleich weiter nach Katoomba, der größten Stadt in den Bluemountains. Die Fahrt hat zwei Stunden gedauert und nur 12 AUD gekostet. War total interessant die Vorstädte von Sydney zu sehn. Als wir angekommen sind sind wir erstmal zum Hostel gelaufen, das Flying Fox. Hier ist es wirklich total gemütlich und wir fühlen uns alle total wohl hier. Waren dann noch die der Stadt, die wirklich toll ist. Hier sind auch „echte Austrailer“ zu finden die uns gleich weitergeholfen haben. Waren dann noch in einem total coolen Obstladen und haben frische Sachen eingekauft und abends dann ne total leckere Tomatensoße zu den Nudeln gemacht. Obst und Gemüse ist hier total billig und schmeckt viel besser als in Deutschladn. Ein Kilo Tomaten kosten hier 1 AUD, sind 60 Euro cent. Abends haben wir noch im Internet nach Jobs geschaut und der Lebenslauf nochmal geändert. Morgen gehen wir dann zum „Bushwalk“.
Hier ist es übrigens richtig kalt abends! Hier gibt’s zwar ein Kamin mit Feuer aber man braucht trotzdem n Pulli und zwei Decken zum schlafen!

Samstag

Heute Nacht war es echt total kalt, hab aber trotzdem echt gut geschlafen. Sind sind jetzt in dem neuen Hostel und hier ist es echt super.
Haben heute Morgen auch zum ersten mal was leckeres gefrühstückt weil wir gestern noch Schinken und Käse gekauft haben. Danach waren wir in der Bückerei hier und haben unsere Lebensläufe ausgedruckt weil wir hier nach Jobs schauen wollten. Haben dann auch in einigen Läden gefragt aber keiner hatte was für uns. Dann hatten wir auch keine Lust mehr ^^ Aber ist ja schonmal ein Anfang
Sind dann kurz zurück ins Hostel und haben Rucksack zum Wandern gepackt. Zuerst waren wir an einem Aussichtspunkt von dem man die three sisters anschaun konnte, war echt total schön. Hab auch total viele Fotos gemacht. Da war dann ein älterer Mann, Adam, mit nem Fernglas der uns angesprochen hat und uns dann über ne halbe Stunde lang geschichten und Sagen über die „three sisters“ erzählt hat uns sonst auch noch einige Tipps für die Umgebung. War echt total cool, und ich denk sowas gäbs in Deutschland nicht. Er hat uns dann noch mit seinem Fernglas interessante Sachen in der Umgebung gezeigt. Zum Beispiel an einem Felsen der aussieht wie ein Gesicht oder eine kleine Höhle in der 7 Bienenwaben nebeneinander hängen. Danach sind wir dann los zu einer 2 Stunden Tour durhc den Urwald. War echt total überwältigend und überall sind Papageien rumgeflogen. Aber die Bilder zeigen das glaub am besten.
Abends haben wir dann noch von der restlichen Nudeln ein Nudelsalat gemacht, war echt lecker.
Morgen früh muss ich zum ersten mal Wäsche waschen, hab fast nichts mehr frisches ^^ Danach werden wir eine etwas größere Tour machen und abends gibt’s dann im Hostel BBQ.

Bilder der Bluemountains

2 Gedanken zu „Die letzten Tage

  1. die bilder der Wentworth Falls sind ja mal geil. leider kann man keine comments zu schreiben

    gruß

  2. Willst du mal deine Reiseroute akktuellisieren?

    soll dir noch en Gruß von allen sagen. Wollten dich schon paar mal Anrufen ging aber immer nur Mailbox ran.

    Und geile bilder. aber immer noch zu klein ;-).

    Gruß
    Jonas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.